Kathrin Röggla als Poet in Residence in Essen: „Von Zwischenmenschen, working Milieus, Parallel-Krisen und dem nicht eingelösten Futur“

Kathrin Röggla im Vorab-Videogespräch zu ihrer Poetik-Dozentur in Essen

Seit fast vierzig Jahren besteht die Einrichtung des ‚Poet in Residence‘ an der Universität Duisburg-Essen, sie ist damit eine der ältesten Institutionen dieser Art in Deutschland. Mit Kathrin Röggla war eine der bekanntesten Gegenwartsautorinnen in der ersten Dezemberwoche 2014 zu Gast, sie hat sich in ihren drei Poetikvorlesungen und ihrer Lesung sowohl theoretisch als auch praktisch mit dem literarischen Arbeiten mit dokumentarischen Mitteln beschäftigt. Es war mir eine große Freude, die Veranstaltungen durch eine Einleitung in das Werk von Kathrin Röggla und als Moderator zu begleiten.

Zum Jahresende liegen nun verschiedene Text-, Audio- und Videodateien vor, die die Poet-Woche von Kathrin Röggla dokumentieren. Besonders erfreulich sind die sehr intensiven Poetikvorlesungen, die Kathrin Röggla unter dem Titel „Essenpoetik“ im Sinne des Open Access frei verfügbar macht und die bald in den Medien Theater der Zeit und Nachtkritik.de in Auszügen präsentiert werden. Doch lesen, schauen und hören Sie selbst:

„Essenpoetik“ – die Essener Poetikvorlesungen von Kathrin Röggla

Einführung in das Werk von Kathrin Röggla

Videobeiträge zur Essener Poetikdozentur von Kathrin Röggla

Radiobeiträge zur Essener Poetikdozentur von Kathrin Röggla

WDR 5

Radio Campus FM (4.12.2014)

0 Kommentare
Hinterlassen Sie den ersten Kommentar.

Kommentieren

Lösen Sie bitte zum Schutz gegen Spam folgende Aufgabe: *

* erforderlich