Verortungen der Interkulturalität

Thomas Ernst und Dieter Heimböckel (Hg.): Die Europäischen Kulturhauptstädte Luxemburg und die Großregion (2007), das Ruhrgebiet (2010) und Istanbul (2010). Bielefeld: transcript, 2012. Print: 29,80 €, E-Book: 26,99 €, 316 Seiten, kart., ISBN 978-3-8376-1826-6.

Die Initiative der Europäischen Kulturhauptstadt soll dazu beitragen, interkulturelle Prozesse auf städtischer, nationaler und europäischer Ebene zu reflektieren und zu fördern. Mit diesem Anspruch gehen jedoch zahlreiche gesellschaftliche, räumliche, kulturelle und ästhetische Probleme einher, die nicht immer befriedigend zu lösen sind.

Der daraus entstehenden Gemengelage von Europa und Regionalität, Identität und Pluralität, Kommerz und Kunst widmet sich dieser Sammelband aus einer interdisziplinären Perspektive. Er vergleicht erstmals exemplarisch die Kulturhauptstadtjahre in der Großregion Luxemburg (2007), im Ruhrgebiet (2010) und in Istanbul (2010) und stellt dabei Interkulturalität als raum- und kulturübergreifendes Phänomen kontrastiv ins Zentrum der Analysen.

Pressestimmen

„Der Verdienst des Bandes ist in erster Linie hinsichtlich der grundsätzlichen Auseinandersetzung mit dem Kulturhauptstadtkonzept zu sehen, gerade die unterschiedlichen methodischen Herangehensweisen erweisen sich als äußerst erkenntnisfördernd. Vor allem auch die kritische Thematisierung und Verortung in der urbanen Ökonomisierungsdebatte sowie das Aufdecken von strukturellen Defiziten und Widersprüchen, fragwürdigen Evaluationsregularien, der Nachhaltigkeit von urbanen Großereignissen und den (re-)produzierten Segregationsmechanismen machen den Band sehr lesenswert.“
Bayerisches Jahrbuch für Volkskunde 2013 (Daniel Habit)

Inhaltsverzeichnis

Thomas Ernst/Dieter Heimböckel
Verortungen der Interkulturalität und die Perspektiven der vergleichenden Kulturhauptstadtforschung. Einführung und Überblick | 7

Verortungen der Interkulturalität. Der thematische Bezugsrahmen

Dieter Heimböckel
Interkulturalität interdisziplinär denken. Ansätze zur Erweiterung ihrer Komplexität | 21

Simon Güntner
Interkulturalität als Standortfaktor. Ambivalenzen einer (inter-)kulturinstrumentalisierenden Stadtpolitik | 39

Jürgen Mittag
‚Kulturhauptstadt Europas‘. Eine Idee – viele Ziele – begrenzter Dialog. Das Programm ‚Kulturhauptstadt Europas‘ und die Kulturhauptstädte des Jahres 2010 in diachroner und synchroner Perspektive | 59

Luxemburg und die Großregion (2007)

Monika Sonntag
Grenzüberschreitende Kooperation im Kulturbereich. Interkulturalität in Luxemburg und der Großregion | 95

Wilhelm Amann
Globale oder lokale Zeichen? Kulturalisierungsstrategien der Metropolen am Beispiel der Kontroverse um das Musée d’Art Moderne in Luxemburg | 113

Sonja Kmec
Wir und die Anderen. Die museografische Darstellung von Migration in der ‚Europäischen Kulturhauptstadt Luxemburg und Großregion 2007‘ | 127

Das Ruhrgebiet (2010) und Istanbul (2010)

Rolf Parr
Wen (alles) adressiert eigentlich eine ‚Europäische Kulturhauptstadt‘? Das Beispiel ‚Essen für das Ruhrgebiet‘ | 149

Achim Prossek
Brücken bauen für die neue Metropole. Die Interkulturalität der ‚Kulturhauptstadt Europas Ruhr.2010‘ in Planungsprogrammatik und Projektpraxis | 171

Thomas Ernst
Zwischen Welttheater und ‚Ruhrisierung‘. Die Wahrnehmung des ‚Europäischen Kulturhauptstadtjahres Ruhr.2010‘ in der Zeitungsberichterstattung | 197

Deniz Göktürk
Orientierte Vielfalt. Hauptstadt Europa – von der Ruhr bis an den Bosporus? | 221

Haci-Halil Uslucan
Interkulturelle Werte – Interkulturelle Welten? Zur Wertigkeit von Werten im Kultur- und Kontextvergleich | 247

Volker C. Dörr
Topo-Graphie. Das Istanbul der deutsch-türkischen Gegenwartsliteratur | 263

Ausblick

Nicole L. Immler/Hans Sakkers
‚Kulturhauptstadt‘ – ein Titel von oder für Europa? Von lokaler Identitätskultur zu globaler Menschenrechtskultur | 283

Autorinnen und Autoren | 313

Downloads und Links zum Buch

Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.